Menü:

Vorwärts-Abwärts

In diesem Video geht es um das Herstellen der horizontalen Balance mittels des Vorwärts-Abwärts. Im Video zu sehen ist Donizetti, der mit seinem linken Hinterbein und daraufhin mit dem Rücken leichte Probleme hat/hatte. 

Die Reha sah so aus, das wir viel im Gelände, hauptsächlich im Schritt mit Bergauf/Bergab gegangen sind, aber auch lange Reprisen getrabt und galoppiert sind. Nun ist der Reitplatz gemacht und wir können die Thematiken der weiteren Gymnastizierung angehen. 

ACHTUNG: In diesem Video sehr ihr KEIN KORREKTES Vorwärts-Abwärts – sondern den Weg dorthin mit einem Korrektur- bzw. Rehapferd! Auch mit einem Jungen Pferd wird es nicht von Tag 1 korrekt aussehen. Ich möchte euch mit diesem Video Mut machen und aufklären was ihr genau machen könnt, um auf den richtigen Weg zu gelangen. 

Die Wirbelsäule muss sich lang machen können (= Schweif bis Hinterhauptbein) damit das Pferd in die horizontale Balance kommen kann.
Dies bedeutet bereits enorm Kraft von der Hanke und dem Rücken. 
Erst DANN können wir an weiterführende Gymnastik/Lektionen denken. Diese werden sich dann aus der Balance entwickeln. 

Gebt eurem Pferd die Zeit, die es braucht, um ein korrektes Fundament aufzubauen. Alles andere ist Augenwischerei. 

HINWEIS: Dies ist die Basis, noch VOR dem Takt – um überhaupt zum Takt und daraufhin zu einer Losgelassenheit (= gleichmäßig arbeitende Muskulatur) zu kommen. So solltet ihr mit eurem Pferd arbeiten – ob nun aus körperlichen Rehagründen (bitte vorher mit mir besprechen), oder aus Korrekturgründen. 

 

Nach oben scrollen